Mit Mutter auf Teneriffa – Sonnenuntergang

Schreibe einen Kommentar
geht auf Reisen

ten_tag2_palme

An Sonnenuntergängen kann man sich nie sattsehen. Wir sind am Abend nach Puerto de la Cruz gefahren, hier am Strand geht zwar zur Zeit die Sonne nicht im Meer unter sondern hinter einem Hügel bei Los Rejaleos. Aber trotzdem ist es jedes Mal ein Schauspiel wie sich das Licht verändert, das Meer noch einmal glitzert und alle Menschen völlig ruhig in die gleiche Richtung schauen. Heinrich Heine hat ein Gedicht dazu:

ten_tag2_steineDas Fräulein stand am Meere
Und seufzte lang und bang,
Es rührte sie so sehre
Der Sonnenuntergang.

Mein Fräulein! sein Sie munter,
Das ist ein altes Stück;
Hier vorne geht sie unter
Und kehrt von hinten zurück.

Wir haben es genossen, die Mutter auf der Bank und ich zwischen diesen unzähligen Steinmännchen am Playa Jardin.

ten_tag2Another Day in Paradise ….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.